Pressemeldungen 2017


30.03.2017

Veröffentlichung des Jahres- und Konzernabschlusses 2016

  • Das Ergebnis des Geschäftsjahres 2016 sowie die Struktur der Passivseite sind maßgeblich durch die Effekte aus der Anwendung des Mandatsbescheid II der FMA vom 10. April 2016 beeinflusst.
  • Der für die Gläubiger besonders relevante Jahresabschluss nach UGB/BWG (Einzelabschluss) weist für das Jahr 2016 einen Jahresüberschuss von EUR 7.479 Mio. (2015: EUR -492 Mio.) aus, der im Wesentlichen durch den Schuldenschnitt sowie die positive operative Entwicklung beeinflusst ist. Die Bilanzsumme liegt wenig verändert bei EUR 9,9 Mrd. (2015: EUR 9,6 Mrd.). Der Jahresüberschuss beseitigt das zuvor ausgewiesene negative Eigenkapital (2015: EUR -7,5 Mrd.); die in 2016 gebildete Rückstellung für ungewisse Verbindlichkeiten i.Z.m. Abwicklungsverfahren beträgt EUR 3,2 Mrd. (2015: EUR 0 Mrd.).
  • Der konsolidierte Gruppenabschluss nach IFRS (Konzernabschluss) weist für das Jahr 2016 ein Jahresergebnis nach Steuern i.H.v. EUR 6.714 Mio. (2015: EUR -496 Mio.) aus. Die Konzernbilanzsumme reduziert sich von EUR 11,2 Mrd. im Vorjahr auf      EUR 10,8 Mrd. Dem Abbauauftrag folgend, sind die Forderungen gegenüber Kunden und Kreditinstituten vor Vorsorgen auf EUR 7,4 Mrd. (2015: EUR 10,2 Mrd.) stark reduziert und die liquiden Mittel auf EUR 6,2 Mrd. (2015: EUR 4,3 Mrd.) deutlich erhöht worden. Bedingt durch den hohen Jahresgewinn verbessert sich das zuvor mit EUR    -5,7 Mrd. (2015) ausgewiesene negative Konzerneigenkapital (ohne Minderheiten) auf EUR 1,0 Mrd.
  • Für 2017 geht die Heta von einem weiter zügig voranschreitenden Portfolioabbau aus.

Mär.
30

21.03.2017

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

HETA ASSET RESOLUTION AG beschließt den Wechsel aller vonihr begebenen und zum Handel im geregelten Freiverkehr der Wiener Börse sowie im regulierten Markt der Luxemburger Börse zugelassenen Schuldtitel in den Dritten Markt (MTF) der Wiener Börse bzw den Euro MTF Markt der Luxemburger Börse.


Mär.
21

20.03.2017

Verkauf des NPL-Portfolios einer Petrochemie-Unternehmensgruppe

Die HETA ASSET RESOLUTION AG (HETA) informiert, dass sie im Zuge der Verwertung des NPL-Portfolios einer Petrochemie-Unternehmensgruppe nun in eine neue Phase eintritt.


Mär.
20

21.02.2017

Vollzug des Verkaufs der Heta Asset Resolution Italia S.r.l. an einen mit Bain Capital Credit verbundenen Alternative Investment Fund

Die HETA ASSET RESOLUTION AG („HETA“) und ihre Tochtergesellschaft HETA Asset Resolution GmbH („HAR GmbH“) geben bekannt, dass der am 5. August 2016 bekannt gegebene Verkauf von 100 % der Anteile an der Heta Asset Resolution Italia S.r.l. („HARIT“) sowie aller von der HETA an die HARIT gewährten Finanzierungen direkt und indirekt an einen mit Bain Capital Credit (European Advisors), Ltd. verbundenen Alternative Investment Fund mit heutigem Tag erfolgreich vollzogen wurde.


Feb.
21

06.02.2017

163 Millionen Euro an Non-Performing-Loans verkauft

Die HETA ASSET RESOLUTION AG (HETA) informiert, dass sie ein Non-Performing-Loans-Portfolio im Volumen von rund 163 Millionen Euro erfolgreich an die österreichische Supernova-Gruppe verkauft hat.


Feb.
06