2011


30.12.2011

30.12.2011: HBInt.: FMA Bescheid zu Kapitalbedarf

Die Hypo Alpe-Adria Gruppe (HAA) soll auf Gruppenebene ab 31.12.2012 unter Berücksichtigung aller ökonomischen Risiken eine Eigenmittelquote von 12,04 Prozent halten. Dies teilte die österreichischen Finanzmarktaufsicht (FMA) der Bank in der Gemeinsamen Entscheidung des JRADVerfahrens mit. Der rechtskräftige Bescheid wird in den nächsten Tagen erwartet. Aktuell beträgt die regulatorische Eigenmittelquote der Hypo Alpe-Adria Gruppe 10,54 Prozent (Stichtag: 31.10.2011).


Dez.
30

25.10.2011

25.10.2011: HBA: Verkaufsvorbereitende Maßnahmen

Im Hinblick auf die voranschreitende Restrukturierung und Sanierung teilt die Hypo Alpe-Adria-Bank AG mit, dass die zuständigen Organe als Konsequenz auf geänderte Marktbedingungen Schritte gesetzt haben, um alle organisatorischen, gesellschaftlichen und vertraglichen Maßnahmen für den Verkauf weiterverfolgen zu können.


Okt.
25

25.10.2011

25.10.2011: HBInt.: Verkaufsvorbereitung HBA & HBI

Im Hinblick auf die voranschreitende Restrukturierung und Sanierung teilt die Hypo Alpe-Adria-Bank International AG mit, dass die zuständigen Organe als Konsequenz auf geänderte Marktbedingungen Schritte gesetzt haben, um alle organisatorischen, gesellschaftlichen und vertraglichen Maßnahmen für den Verkauf der Tochterbank in Österreich (Hypo Alpe-Adria-Bank AG) und der Tochterbank in Italien (Hypo Alpe-Adria-Bank S.p.A.) weiterverfolgen zu können.


Okt.
25

01.09.2011

01.09.2011: HBInt: FMA stellt Kapitalbedarf fest

Die Hypo Alpe Adria Bank International AG (HAA) teilt mit, dass sie erstmals einem Joint Risk Assessment (JRAD) unter Leitung der Oesterreichischen Nationalbank unterzogen und am 1. September 2011 durch ein Schreiben der FMA über die Ergebnisse informiert und zu einer Stellungnahme aufgefordert wurde.


Sept.
01

30.05.2011

30.05.2011: HBInt: Beschluss der Hauptversammlung

Beschluss der Hauptversammlung über die nominelle Kapitalherabsetzung zur Abdeckung des Bilanzverlustes 2010. Geplante Kapitalerhöhung durch Wandlung von Partizipationskapital.


Mai
30

31.03.2011

31.03.2011: HBA: Ergänzungskapital

Die Hypo Alpe-Adria-Bank AG gibt bekannt, dass mangels Jahresüberschuss für das Geschäftsjahr 2010 auf u.a. Ergänzungskapitalanleihen bis auf weiteres keine Zinsen ausbezahlt werden.


Mär.
31

29.03.2011

29.03.2011: HBInt: Geschäftsergebnis 2010

Geschäftsergebnis 2010 / Entfall Kuponzahlungen Ergänzungskapital: Die HYPO ALPE-ADRIA-BANK INTERNATIONAL AG hat ein Konzernjahresergebnis in Höhe von EUR -1,060 Mrd. (Vorjahr EUR -1,581 Mrd.) erwirtschaftet.


Mär.
29

16.02.2011

16.02.2011: HBInt: Abschluss Rückkaufangebot

Abschluss des Rückkaufangebotes im Rahmen des Debt Issuance Programme: Die Hypo Alpe-Adria-Bank International AG gibt bekannt, dass sie ihr Rückkaufangebot vom 08. Februar 2011 an Anleihegläubiger für die im Rahmen ihres EUR 1,350,000,000 Debt Issuance Programme vom 11. Februar 2009 emittierten Guaranteed Notes planmäßig heute am 16. Februar 2011 geschlossen hat.


Feb.
16

08.02.2011

08.02.2011: HBInt: Rückkaufangebot

Rückkaufangebot im Rahmen des Debt Issuance Programme: Die Hypo Alpe-Adria-Bank International AG gibt bekannt, Anleihegläubiger der im Rahmen ihres EUR 1,350,000,000 Debt Issuance Programme vom 11. Februar 2009 emittierten Guaranteed Notes einzuladen, Angebote zum Rückkauf zu folgenden Konditionen abzugeben:


Feb.
08